Erfolgreiche Zertifizierung der Schweißprozesse nach DIN EN ISO 3834-3

Wir wurden als Hersteller nach DIN EN ISO 3834-3 überprüft und haben alle schweißtechnischen Voraussetzungen zur Fertigung von Druckgeräten gemäß Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU nachgewiesen.

Unsere Produktionseinrichtungen gewährleisten eine sachgemäße und dem Stand der Technik entsprechende Herstellung und Prüfung der Wärmetauscher SYNOTHERM®. Die Prozesse der Qualitätssicherung stellen eine, den technischen Regeln entsprechende, Verarbeitung und Prüfung der Werkstoffe sicher.

Für die Überprüfung durch die TÜV SÜD Industrie GmbH wurden für sämtliche Schweißverfahren, Schweißanweisungen erstellt und auditiert. Dadurch werden fehlerfreie und reproduzierbare Schweißprozesse gewährleistet. Die Schweißnähte Ihrer Plattenwärmetauscher SYNOTHERM® entsprechen den höchsten internationalen Qualitätsanforderungen.

Erfolgreiche Zertifizierung nach Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

Unsere Plattenwärmetauscher SYNOTHERM® sind nun auch nach den aktuellsten Kriterien der Druckgeräterichtlinie 2014/EU/68 zertifiziert: Die TÜV SÜD Industrie Service GmbH hat unsere Plattenwärmetauscher nach der Richtlinie 2014/68/EU überprüft. Dabei wurden sämtliche Prozesse – von der Auslegung und Projektierung über die Produktion bis hin zur Druck- und Endprüfung – nach den Anforderungen der Richtlinie 2014/EU/68 in Verbindung mit dem Regelwerk AD-2000 auditiert.

Die Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU fordert die Durchführung einer Risikoanalyse. Zudem wurden Maßnahmen zur Beseitigung oder Verminderung der Gefahren und Schutzmaßnahmen gegen nicht zu beseitigende Gefahren definiert.

In Verbindung mit der Risikoanalyse wurde die Montage- und Betriebsanleitung überarbeitet und an die Richtlinie 2014/68/EU und AD 2000 angepasst. Jedem Gerät liegt ein Exemplar dieser Betriebsanleitung bei.

Vor der Auslieferung wird jedes Gerät einer Überdruck- und Dichtigkeitsprüfung unterzogen. Ein Druckprüfprotokoll wird jedem Plattenwärmetauscher als Serviceleistung beigefügt. Für Druckgeräte der Kategorie 1 und 2 kann eine Konformitätserklärung mitgeliefert werden.

Für die Rückverfolgbarkeit, die Kennzeichnung und die chargenreine Fertigung wurde ein geeignetes Verfahren implementiert, das eine Rückverfolgung aller Komponenten eines Plattenwärmetauschers gewährleistet. Außerdem wird dadurch sichergestellt, dass der verwendete Werkstoff den vorgegebenen Anforderungen entspricht.

Unterschied der Pillow Plate Wärmetauscher gegenüber gewöhnlichen Rohrschlangen-Wärmetauschern

Im Behälter- und Anlagenbau spielt der Platzbedarf der Komponenten eine wichtige Rolle. Die Platzersparnis von bis zu einem Drittel ist der wesentliche Vorteil der Pillow Plate Wärmetauscher gegenüber gewöhnlichen Rohrschlangenwärmetauschern. Dadurch reduzieren sich die Baugrößen und Kosten Ihrer Behälter und es steht mehr Platz für das Warenfenster oder die anderen Komponenten der Anlage zur Verfügung.

Grafik 1: In Anlehnung an J. M. Tran, M. Piper und E. Y. Kenig (2014), Experimental Investigation of Convective Heat Transfer and Pressure Drop in Pillow Plates under Single-Phase Through-Flow Conditions, Chem. Ing. Tech. 2015, 87, No. 3, 226–234;
http://dx.doi.org/10.1016/j.cherd.2015.03.031

Die charakteristische Kissenstruktur der Plattenwärmetauscher SYNOTHERM® ermöglicht eine starke Verwirbelung des Wärmetauschermediums und führt zu einer hohen Wärmeübergangszahl α. Wie die Grafik 1 zeigt, besitzen Pillow Plate Wärmetauscher eine höhere Wärmeübergangszahl α (in W/m²K) in Abhängigkeit von der Durchflussmenge (in kg/m²s) als Rohrschlangen-Wärmetauscher. Dies wiederum hat eine höhere Wärmedurchgangszahl zur Folge. Der VDI-Wärmeatlas [2] gibt für Rohrbündelwärmetauscher eine Wärmedurchgangszahl k von 150 – 1200W/m²K an. Bei Doppelrohrwärmeübertragern liegt der k-Wert nur zwischen 300 – 1400W/m²K, während Plattenwärmetauscher eine Wärmedurchgangszahl k von 1000 – 4000W/m²K erreichen! Wie die folgende Grundformel [3] zeigt, wird dadurch weniger Wärmeübertragungsfläche A benötigt, um die gleiche Leistung Q zu übertragen. Folglich sparen die Plattenwärmetauscher SYNOTHERM® Platz, Gewicht, Material und Kosten.

Q = k \times A \times \Delta\vartheta_l_n

Durch die hohe Stabilität der Plattenwärmetauscher SYNOTHERM® wird die Gefahr der mechanischen Beschädigung oder Deformation im Vergleich zu Rohrschlangenwärmetauschern enorm reduziert. Somit verringert sich Ihr Risiko eines Anlagenstillstands und die damit verbundenen Kosten. Mit Hilfe der Fixierbleche können die Plattenwärmetauscher an den Behältern befestigt werden.

Der Aufwand für die Instandhaltung der Plattenwärmetauscher SYNOTHERM® ist im Vergleich zu Rohrwärmetauschern wesentlich geringer. Die ebene und glatte Oberfläche lässt sich einfach und schnell mit einem Dampfstrahler ober Hochdruckreiniger reinigen. Ihre Anlage kann bereits nach kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen werden.

Literatur
[1] J. M. Tran, M. Piper und E. Y. Kenig (2014), Experimental Investigation of Convective Heat Transfer and Pressure Drop in Pillow Plates under Single-Phase Through-Flow Conditions, Chem. Ing. Tech. 2015, 87, No. 3, 226–234; http://dx.doi.org/10.1016/j.cherd.2015.03.031
[2] Gesellschaft, VDI (2013), VDI-Wärmeatlas. 11. Aufl.. Wiesbaden: Springer Berlin Heidelberg, S. 85-87
[3] von Böckh, P./Wetzel T. (Hrsg.) (2015): Wärmeübertragung, Grundlagen und Praxis, 6.Auflage, Karlsruhe, S.9